EIN NEUER ANFANG

FÜR MENSCH UND NATUR

  • 19. Oktober Eröffnungsveranstaltung Lissabon - Portugal
  • 20.–22. Oktober Hochrangige Konferenz Brüssel - Belgien
  • September–Oktober Partnerveranstaltungen in Europa

Die Grüne Woche der EU 2020 zum Thema Natur und biologische Vielfalt findet nunmehr vom 19. bis zum 22. Oktober 2020 statt. Im Anschluss an die Annahme einer neuen EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 im Mai wird die Grüne Woche hervorheben, wie wichtig die biologische Vielfalt für Gesellschaft und Wirtschaft ist. Außerdem wird sie aufzeigen, welche Rolle die biologische Vielfalt bei der Unterstützung und Ankurbelung des Aufschwungs in der Zeit nach der Pandemie durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und nachhaltiges Wachstum spielen kann. Die neue Strategie zeigt, dass der Erholungsprozess die Chance für einen Neubeginn bietet, wenn der Wille zu einem tief greifenden Wandel besteht. Es ist eine Chance, unsere Beziehung zur Natur zu überdenken, jene Aktivitäten, die zu einem Verlust an biologischer Vielfalt führen und die allgemeine ökologische Krise bedingen, zu ändern, und die Auswirkungen auf unsere Wirtschaft und Gesellschaft abzuwägen. Bei der Grünen Woche der EU soll reflektiert werden, wie politische Maßnahmen der EU, wie der europäische Grüne Deal, dazu beitragen können, die Natur zu schützen und wiederherzustellen, damit sie sich erholen und gedeihen kann.

Die diesjährige Grüne Woche stellt auch einen Meilenstein auf dem Weg zur Konferenz der Vertragsparteien (COP 15) des Übereinkommens über die biologische Vielfalt dar. Auf der Konferenz, die auf 2021 verschoben wurde, werden die Staats- und Regierungschefs einen 10-jährigen Aktionsplan für biologische Vielfalt, d. h. ein neues globales Abkommen für Mensch und Natur, verabschieden.